Augusto-Sommergarten bietet Kultur am Haus der Presse

Vom 24. Juni bis in den September steht an der Ostra-Allee eine kleine feine Bühne.

Von Frank Treue
Am Haus der Presse entsteht in den nächsten Wochen der Augusto-Sommergarten.
Am Haus der Presse entsteht in den nächsten Wochen der Augusto-Sommergarten. © DDV Mediengruppe

Das ist ein ganz neues Angebot in Dresden - neu in der Form und neu an diesem Ort. Versprochen werden Kultur auf kleiner aber feiner Bühne und Gastronomie mit besonderem Flair. Geplant ist der Zeitraum von Ende Juni bis Anfang September. Am Spielplan wird ständig gearbeitet - die ersten Veranstaltungen sind jetzt klar. Für sie können ab sofort Tickets gekauft werden. Hier der aktuelle Stand des Spielplans, weitere Veranstaltungen werden laufend ergänzt:

Aber bitte mit Sahne

25./26. und 27. Juni: Das Radeberger Biertheater spielt seinen Klassiker am Auftakt-Wochenende gleich dreimal.

Diese Damen und Herren lassen sich bei Sahne nicht zweimal bitten.
Diese Damen und Herren lassen sich bei Sahne nicht zweimal bitten. © PR/Radeberger Biertheater

Keiner kann etwas dagegen tun, jedes Jahr hat man Geburtstag und somit wird man auch von Jahr zu Jahr älter. Wenn aber die Zeit gekommen ist, dass es heftig im eigenen Gebälk kracht, die Bilder die man sieht, ziemlich unscharf sind und die eigenen Ohren nur noch das hören wollen, was man wirklich selber will, dann sollte man happy unter’m Käppi durch das Leben gehen. Erleben Sie Frauen, die fernab von jeder Altersfalte ihr Leben so gestalten, wie es für eine emanzipierte, gutaussehende und taffe Frau zwar Tag für Tag eine neue Herausforderung ist, aber auch Spaß im Leben bedeutet. Dass da die Männer in ihrem Leben nur eine Nebenrolle spielen, ist kein Zufall, sondern pure Lebenslust. Denn wenn’s quietscht fehlt Fett – aber bitte mit Sahne!

am 25. und 26. Juni um 19.30 Uhr und am 27. Juni um 17.30 Uhr

hier gibt´s die Tickets

Pettersson und Findus

So, 27. Juni: Das August-Theater Dresden zeigt den alten Mann und seine berühmte Katze in einer verrückten Geschichte für Kinder.

Pettersson und Findus haben sich immer viel zu sagen - und wenn dann noch die singenden Hühner dazukommen...
Pettersson und Findus haben sich immer viel zu sagen - und wenn dann noch die singenden Hühner dazukommen... © PR/August Theater Dresden

Was für eine Welt tut sich da auf! Doch der alte Pettersson und der witzige Findus können trotz ihrer Verschiedenheit sehr gut miteinander auskommen. So kann man miterleben, dass Kater Findus mindestens dreimal im Jahr Geburtstag feiert, wie man einen wilden Stier austrickst und an welcher genialen Erfindung Pettersson gerade arbeitet. Und an die singenden Hühner auf Petterssons Hof wird sich bestimmt jeder noch lange erinnern... Ein Stück nach den Kinderbüchern von Sven Nordqvist über Abneigung und Zuneigung, über Freundschaft und schlechtes Wetter, gespielt von einem Schauspieler und einer Katze mit viel Witz, Sehnsüchten, Tempo, Träumen und Musik für die ganze Familie.

empfohlen für Kinder ab vier Jahren, am 27. Juni um 11 und 14 Uhr

hier gibt´s die Tickets

R-Zieher - echt jetzt?!

Do, 1. Juli: Ein Abend voller pädagogisch fragwürdiger, visuell allerdings höchst mitreißender Komik

Der R-Zieher in Aktion.
Der R-Zieher in Aktion. © PR/Pedro Becerra

Er ist seit über 20 Jahren staatlich geprüfter Erzieher und öffnet für uns die Tür in eine Welt, die nur ein Bruchteil von Männern in Deutschland überhaupt zu sehen bekommt. Eine Welt in der Männer in der Unterzahl sind und Frauen wie „Tofu-Tina und Häkel-Heike“ die Mehrheit bilden. Er führt uns in eine Welt ein, in der Stuhlkreise, Töpferkurse und pädagogische Webarbeiten zum Tagesgeschäft gehören. Es ist eine Welt, in der der „pädagogische Happen“ aus den dürftigen und einseitigen Bohnen- und Kohlerzeugnissen der Schulhof-AG besteht. Mit vollem Stimm- und vor allem Körpereinsatz berichtet der R-Zieher mitreißend und pointiert über den langen Weg vom Menschen zum Erzieher und lässt uns mit Lachtränen in den Augen hautnah nacherleben, wie sich der Berufsalltag in Kitas, Schulen und Jugendfreizeitheimen wirklich anfühlt.

am 1. Juli um 19.30 Uhr

hier gibt´s die Tickets

Die drei Schweine

Fr, 2. Juli: Das Theater Urknall lässt es für Kinder ab fünf Jahren und ihre Familien so richtig krachen.

Saugut - dieses Stück für Kinder und ihre Familien.
Saugut - dieses Stück für Kinder und ihre Familien. © PR/Theater Urknall

Die drei Schweine haben es saugut. Jeden Tag sitzen sie im Stroh, spielen Verstecken und jeder ist dabei gern mal der böse Wolf. Doch wehe, wenn dieser windige Typ eines Tages tatsächlich vor der Tür steht. Dann muss man schon ein Fuchs sein, um sein Leben zu retten. Ein stürmisches Abenteuer, in dem manchmal halt die Angst auch nämlich viel größer ist als jetze der Wolf selber.

empfohlen für Kinder ab fünf Jahren, am 2. Juli um 16 Uhr

Hier gibt´s die Tickets

Carte Blanche - 35 Jahre Jubiläum - BEST OF

2., 3. und 4. Juli: Die große Kunst der Travestie in einer Show voller Wortwitz, Star-Parodien und Erotik.

Federn, Strass und knisternde Erotik - das ist das Carte Blanche.
Federn, Strass und knisternde Erotik - das ist das Carte Blanche. © PR/Carte Blanche

Erleben Sie die glamouröse Vielseitigkeit des Ensembles und lassen Sie sich verzaubern vom Besten aus 35 Jahren Carte Blanche. "Carte Blanche" ist eine Welt, in der nichts so ist, wie es scheint. Erleben Sie die große Kunst der Travestie, mit perfekten Illusionen und magischen Verwandlungen. Ein Feuerwerk aus Farben, Strass und Federn gehören ebenso zum Markenzeichen des Travestie-Revue-Theaters „Carte Blanche“, wie sprühender Wortwitz, ausgefallene Star-Parodien und knisternde Erotik. Neben dem Ensemble aus dem Carte Blanche um Theaterchefin Zora Schwarz kommt als Stargast dazu: Gene Pascale – eine bezaubernde Diva mit Witz und Live-Gesang.

am 2. und 3. Juli um 19.30 Uhr und am 4. Juli um 14 Uhr

Hier gibt´s die Tickets

Hase und Igel

So, 11. Juli: Das August-Theater Dresden zeigt ein Mitspielstück mit zwei Spielern und Ihren Marionetten nach dem Märchen der Gebrüder Grimm.

Ein Duell, das die ganze Welt kennt - Hase gegen Igel.
Ein Duell, das die ganze Welt kennt - Hase gegen Igel. © August Theater mit Puppen

Das ist ja auch ein Ärger! Immer und immer wieder muss der Hase den Igel beleidigen und kränken. Da kann man dem Igel nicht verdenken, dass er dem Hasen den Hochmut austreiben will und schlägt ihm eine Wette vor... Ein Mitspielstück mit zwei Spielern und Ihren Marionetten, einer Flachfigur, nach dem Märchen der Gebrüder Grimm, nur mit einem optimistischen Schluss.

empfohlen für Kinder von 3 bis 6 Jahren, am 11. Juli um 11 und 14 Uhr

hier gibt´s die Tickets

Milou & Flint - Blau über Grün

Sa, 17. Juli: Zwei Multiinstrumentalisten, die auch live virtuos zwischen Klavier, Gitarre, Akkordeon, Fußschlagzeug, Vibraphon, Trompete und weiteren Instrumenten wechseln.

Ein Duo mit besonderer Aussstrahlung.
Ein Duo mit besonderer Aussstrahlung. © Sascha_Pierro

milou & flint sind längst mehr als ein Geheimtipp – ihren Poesie-Pop zeichnen die deutschsprachigen Texte aus, die berührende Geschichten aus dem Leben erzählen. Mal bunt, mal fröhlich verspielt, mal nachdenklich. Sie lieben das ehrlich Handgemachte und mit ihrem perfekten Harmoniegesang à la Simon & Garfunkel verleihen sie jedem Auftritt eine gewisse Lagerfeuerromantik. Neben ihren zahlreichen Konzerten in Deutschland traten milou & flint bereits bei Kulturfestivals in Japan, Portugal sowie Polen auf und erhielten 2018 den „Walther-von-der-Vogelweide-Preis“ für junge Liedermacher.

am 17. Juli um 19.30 Uhr

hier gibt´s die Tickets

Peter und der Wolf

So, 25. Juli: Das August-Theater Dresden zeigt ein musikalisches Puppenspiel für Kinder mit Unterzugmarionetten und einem Schattenspiel.

Alle gegen einen - Ente, Großvater und Peter gegen den Wolf.
Alle gegen einen - Ente, Großvater und Peter gegen den Wolf. © August Theater mit Puppen

Wer kennt nicht die eingängige Musik aus Peter und der Wolf. Nun haben Sie Gelegenheit dieses musikalische Werk mit der Musik von Sergej Prokofjew, nicht nur zu hören, sondern auch zu sehen. In der Einführung des Werkes kann man nicht nur das musikalische Motiv hören, sondern gleichzeitig das Instrument mit den dazugehörigen Figuren sehen. Dadurch ist es den Kindern möglich, Musik, Instrument und Puppe als künstlerische Einheit aufzunehmen, um sich im Anschluss ganz der Geschichte hingeben zu können. Und dass die Handlung sehr lustig und amüsant werden kann, können Sie sich vielleicht vorstellen. Wollen Sie wissen, wie diese spannende Geschichte musikalisch und witzig umgesetzt wird, dann schauen Sie sich einer der schönsten musikalischen Werke der Welt an! Wer sich auf den Zauber dieses musikalischen Bühnenstückes einlässt, erlebt eine eindrucksvolle und klangpoetische Geschichte.

empfohlen für Kinder von 4 bis 10 Jahren, am 25. Juli und 11 und 14 Uhr

hier gibt´s die Tickets

Thomas Böttcher: Blasenfrei zapfen

Fr, 30. und Sa, 31. Juli: Im mittlerweile zweiten Soloprogramm zeigt sich der Böttcher wie gewohnt und trotzdem immer wieder überraschend.

Thomas Böttcher als Tankwart.
Thomas Böttcher als Tankwart. © PR/Thomas Böttcher

Die neue Bühnenshow „Blasenfrei zapfen“ - garantiert bleifrei und mit eigener Waschanlage für all die gebrauchten Klischees. Der Böttcher will es wieder mal wissen: Er stellt sich den Stürmen der Zeit an einer der letzten Säulen der Gesellschaft – an der Zapfsäule. Das sächsische Urgestein tritt mit Witz und Herzenswärme gegen den Wahnsinn des Alltags an und bietet den Rund-um-zufrieden-Service: Hier tankt der Tankwart noch selbst, da ist sich der Böttcher für nichts zu schade. Mit gewohnter Schnoddrigkeit bedient die Radiolegende Böttcher auch gleich sämtliche Kollateral-Bedürfnisse von Leib und Seele: Blumentipps gegen Ehekrisen, laktosefreie Eiswürfel fürs verwöhnte Hochbegabungs-Gör oder ein Fläschchen Frostschutzmittel, falls der Rotwein aus dem Tetrapack gar zu sauer schmeckt. Der Böttcher hilft, wo er kann. Auch für Elektroautos steht Böttchers Tanke offen – wenn die Grillkohle oder das Curry-Ketchup mal knapp wird.

am 30. und 31. Juli jeweils um 19.30 Uhr

Hier gibt´s die Tickets

Spanische Sommernacht mit Don Juan

Fr, 6. August: Das August-Theater Dresden mit einer grotesken Komödie für einen Schauspieler mit seinen Figuren, Masken und Schattenfiguren.

Der Satan lässt die Puppen spielen.
Der Satan lässt die Puppen spielen. © August Theater mit Puppen

Zwei Stunden lang lockt der größte Liebhaber der Welt mit seinen Verführungskünsten. Allerdings nimmt die Handlung einen etwas anderen Verlauf. Don Juan geht nicht wie ursprünglich zugrunde: Er erliegt der Liebe. Der Schauspieler ist der Satan, der seine Figuren in den Händen hält. Durch diese Wechselwirkung von Schauspieler und Figuren gelingt eine reizvolle Verfremdung - eine groteske Komödie für alle Sinne.
Puppenspieler Grigorij Kästner-Kubsch tritt als Solist in mehreren Paraderollen auf. Ein wahres Theaterfeuerwerk wird an diesem Abend den Zuschauern geboten, ein Spiel mit einem Schauspieler und seinen 1,40 Meter großen Figuren, mit der Virtuosität der Sprache, eine groteske Komödie für alle Sinne.

am 6. August um 19.30 Uhr

hier gibt´s die Tickets

Hase und Igel

So, 8. August: Ein Mitspielstück mit zwei Spielern und Ihren Marionetten nach dem Märchen der Gebrüder Grimm.

Das Duell kennt die ganze Welt - Hase gegen Igel.
Das Duell kennt die ganze Welt - Hase gegen Igel. © August Theater mit Puppen

Das ist ja auch ein Ärger! Immer und immer wieder muss der Hase den Igel beleidigen und kränken. Da kann man dem Igel nicht verdenken, dass er dem Hasen den Hochmut austreiben will und schlägt ihm eine Wette vor... Ein Mitspielstück mit zwei Spielern und Ihren Marionetten, einer Flachfigur, nach dem Märchen der Gebrüder Grimm, nur mit einem optimistischen Schluss.

empfohlen für Kinder von 3 bis 6 Jahren, am 8. August um 11 und 14 Uhr

hier gibt´s die Tickets

Basta: in Farbe

Fr, 20. August: Lebenspralle Lieder, umwerfend komische Geschichten und feinsinnige Balladen - alles a capella

Die fünf Jungs von Basta machen Musik mit ihren Stimmen.
Die fünf Jungs von Basta machen Musik mit ihren Stimmen. © PR/Rainer Holz

Ein Zuviel an Grau musste man von basta noch nie befürchten. Beständig versorgen die fünf Jungs im besten Alter ihr Publikum seit Jahren mit lebensprallen Liedern, umwerfend komischen Geschichten und feinsinnigen Balladen und arbeiten so unentwegt an der kulturellen Kolorierung für eine Bunte Republik Deutschland. Dass das a cappella, also nur mit Stimmen geschieht, ist dabei fast schon Nebensache. Ganze Orchester und Bands entstehen vor den inneren Augen und Ohren des Publikums. Auch hier ist es der (musikalische) Farbenreichtum, der souveräne Zugriff auf alle erdenklichen Genres und Stilrichtungen, der basta so auszeichnet.

am 20. August um 19.30 Uhr

hier gibt´s die Tickets

Eine kleine Lachmusik

Sa, 21. und So, 22. August: Die Elblandphilharmonie liefert Mozart zum Kugeln und Wiener Schmäh mit Schlagobers

Das Quintett SERENATA SAXONIA bestreitet zusammen mit Tenor Andreas Sauerzapf das Konzert.
Das Quintett SERENATA SAXONIA bestreitet zusammen mit Tenor Andreas Sauerzapf das Konzert. © Elbland Philharmonie Sachsen GmbH

Es spielt das Ensemble SERENATA SAXONIA der Elbland Philharmonie Sachsen. Tenor Andreas Sauerzapf (Staatsoperette Dresden) entführt das Publikum in seine Heimatstadt Wien - ein Abend voller Musik mit Witz und Charme und Wienerlied…

am 21. und 22. August jeweils um 18 Uhr

Tickets in Kürze hier

Peter und der Wolf

So, 22. August: Das August-Theater Dresden zeigt ein musikalisches Puppenspiel für Kinder mit Unterzugmarionetten und einem Schattenspiel.

Alle gegen einen - Ente, Großvater und Peter gegen den Wolf.
Alle gegen einen - Ente, Großvater und Peter gegen den Wolf. © August Theater mit Puppen

Wer kennt nicht die eingängige Musik aus Peter und der Wolf. Nun haben Sie Gelegenheit dieses musikalische Werk mit der Musik von Sergej Prokofjew, nicht nur zu hören, sondern auch zu sehen. In der Einführung des Werkes kann man nicht nur das musikalische Motiv hören, sondern gleichzeitig das Instrument mit den dazugehörigen Figuren sehen. Dadurch ist es den Kindern möglich, Musik, Instrument und Puppe als künstlerische Einheit aufzunehmen, um sich im Anschluss ganz der Geschichte hingeben zu können. Und dass die Handlung sehr lustig und amüsant werden kann, können Sie sich vielleicht vorstellen. Wollen Sie wissen, wie diese spannende Geschichte musikalisch und witzig umgesetzt wird, dann schauen Sie sich einer der schönsten musikalischen Werke der Welt an! Wer sich auf den Zauber dieses musikalischen Bühnenstückes einlässt, erlebt eine eindrucksvolle und klangpoetische Geschichte.

empfohlen für Kinder von 4 bis 10 Jahren, am 22. August und 11 und 14 Uhr

hier gibt´s die Tickets

Eine kleine Lachmusik

Fr, 3. September: Die Elblandphilharmonie liefert Mozart zum Kugeln und Wiener Schmäh mit Schlagobers

Das Quintett SERENATA SAXONIA bestreitet zusammen mit Tenor Andreas Sauerzapf das Konzert.
Das Quintett SERENATA SAXONIA bestreitet zusammen mit Tenor Andreas Sauerzapf das Konzert. © Elbland Philharmonie Sachsen GmbH

Es spielt das Ensemble SERENATA SAXONIA der Elbland Philharmonie Sachsen. Tenor Andreas Sauerzapf (Staatsoperette Dresden) entführt das Publikum in seine Heimatstadt Wien - ein Abend voller Musik mit Witz und Charme und Wienerlied…

am 3. September um 18 Uhr

Tickets in Kürze hier

Klangreise nach Ungarn

Sa, 4. September: Ein Programm für Kinder

Das Quintett SERENATA SAXONIA kann auch Kinder hervorragend unterhalten.
Das Quintett SERENATA SAXONIA kann auch Kinder hervorragend unterhalten. © Elbland Philharmonie Sachsen GmbH

Das Streichquintett der Elbland Philharmonie Sachsen spielt am ,,Flackernden Feuer“ ein unterhaltsames und lehrreiches Programm
für kleine und große Kinder mit Musik von Bela Bartok. Das Programm dauert ca. 45 Minuten und ist ohne Pause.

am 4. September um 15 Uhr

Tickets gibt´s in Kürze hier

Classic Lounge

Sa, 4. September: Ein Quartett der Elblandphilharmonie spielt Klassiker in außergewöhnlicher Besetzung.

Keine gewöhnliche Band - "Elbmelange"
Keine gewöhnliche Band - "Elbmelange" © Elbland Philharmonie Sachsen GmbH

Die Band „Elbmelange“ um die Sängerin Jitka Köcher spielt Musik zum Loslassen und Wohlfühlen,
u.a. Jazzklassiker wie „It´s Only a Paper Moon“, „Moonglow“, „Besame Mucho“ und „Bei mir bist du scheen“. Die Besetzung: Hendrik Gläßer und Stefan Köcher (Schlagwerk), Anne Dubau (Saxophon),
Dauer inkl. 20-30 Minuten Pause ca. zwei Stunden

am 4. September um 19 Uhr

Tickets gibt´s in Kürze hier

Pettersson und Findus

So, 5. September: Das August-Theater Dresden zeigt den alten Mann und seine berühmte Katze in einer verrückten Geschichte für Kinder.

Pettersson und Findus haben sich immer viel zu sagen - und wenn dann noch die singenden Hühner dazukommen...
Pettersson und Findus haben sich immer viel zu sagen - und wenn dann noch die singenden Hühner dazukommen... © PR/August Theater Dresden

Was für eine Welt tut sich da auf! Doch der alte Pettersson und der witzige Findus können trotz ihrer Verschiedenheit sehr gut miteinander auskommen. So kann man miterleben, dass Kater Findus mindestens dreimal im Jahr Geburtstag feiert, wie man einen wilden Stier austrickst und an welcher genialen Erfindung Pettersson gerade arbeitet. Und an die singenden Hühner auf Petterssons Hof wird sich bestimmt jeder noch lange erinnern... Ein Stück nach den Kinderbüchern von Sven Nordqvist über Abneigung und Zuneigung, über Freundschaft und schlechtes Wetter, gespielt von einem Schauspieler und einer Katze mit viel Witz, Sehnsüchten, Tempo, Träumen und Musik für die ganze Familie.
empfohlen für Kinder ab vier Jahren, am 5. September um 11 und 14 Uhr
hier gibt´s die Tickets