Freizeiterlebnis: Weißeritztalbahn

Hinter historischen Dampfloks durch eine atemberaubende Landschaft.

Von Frank Thümmler
Hier zieht die Dampflok 99 1734-5, 1928 in Chemnitz gebaut, die Wagen der Weißeritztalbahn.
Hier zieht die Dampflok 99 1734-5, 1928 in Chemnitz gebaut, die Wagen der Weißeritztalbahn. © SDG SÄCHSISCHE DAMPFEISENBAHNGESELLSCHAFT MBH

Eine kurze Beschreibung

Bereits seit 1882 dampft die Schmalspurbahn auf 750 mm Spurweite und gilt wegen ihrer landschaftlichen Vielfalt als eine der schönsten Eisenbahnstrecken in Europa. Die Weißeritztalbahn ist die zweitälteste sächsische Schmalspurbahn und die dienstälteste öffentlich betriebene Schmalspurbahn Deutschlands. Die Strecke führt seit 1882 von Freital-Hainsberg durch das Tal der Roten Weißeritz bis Dippoldiswalde und seit 1883 bis Kipsdorf im Osterzgebirge. Insgesamt sind das 26,3 Kilometer. Sie wurde beim Hochwasser im August 2002 so schwer beschädigt, dass sie komplett außer Betrieb ging. Es dauerte 15 Jahre, bis sie vollständig wieder in Betrieb ging. Gefahren wird überwiegend mit Dampflokomotiven, die älteste aus dem Jahr 1909.

Fahrzeiten

Von Freital-Hainsberg starten täglich Züge um 9:25 Uhr, 13:25 Uhr und 17:05 Uhr. Zurück fahren sie vom Kurort Kipsdorf 11.11 Ihr, 15.11 Uhr und ab Dippoldiswalde 18:02 Uhr.
Den ausführlichen Fahrplan mit allen Haltestellen finden sie hier.

Anreise/Parken

Bahnhof Freital-Hainsberg: Dresdner Str. 280 | 01705 Freital (Parkplätze am Bahnhof vorhanden)
Bahnhof Dippoldiswalde: An der Kleinbahn | 01744 Dippoldiswalde (wenige Parkplätze am Bahnhof)
Bahnhof Kurort Kipsdorf: Altenberger Str. 22 | 01773 Altenberg, OT Kipsdorf (Parkplatz zehn Gehminuten entfernt)

Fahrpreise

Die Fahrpreise hängen natürlich von der gefahrenen Strecke ab. Eine komplette Strecke kostet für Erwachsene 12,40 Euro (hin und zurück 23,50 Euro), für Kinder (6 Jahre bis einschließlich 14 Jahre) 6,20 Euro (hin und zurück 11,70 Euro), für Familien (2 Erwachsene und bis zu vier Kinder bis 14 Jahre) 28 Euro (hin- und zurück 52 Euro).