Freizeiterlebnis: Stasi-Gedenkstätte Bautzen

Hier kann man die dunkle Seite deutscher Geschichte hautnah und berührend kennenlernen.

Von Frank Thümmler
Freizeiterlebnis: Stasi-Gedenkstätte Bautzen
Im "Stasi-Knast" können die Arrestzellen besichtigt werden. Foto: Gedenkstätte Bautzen © Gedenkstätte Bautzen

Eine kurze Beschreibung

Die Gedenkstätte Bautzen ist ein Ort des Gedenkens an die Opfer der beiden Gefängnisse Bautzen I und Bautzen II. Sie befindet sich seit 1993 im Gebäude der ehemaligen Sonderhaftanstalt Bautzen II („Stasi-Knast“). Hier wurden während des Nationalsozialismus, der sowjetischen Besatzungszeit und der SED-Diktatur politische Gegner unter unmenschlichen Haftbedingungen gefangen gehalten. Die ständige Ausstellung dokumentiert die Leiden der Opfer und zeigt die politisch-historischen Zusammenhänge auf. Zu besichtigen sind beispielsweise im Original erhaltene Arrestzellen, der Isolationstrakt und die Freiganghöfe der früheren MfS-Sonderhaftanstalt Bautzen II.

Bitte beachten Sie die vorliegenden Corona-Regelungen. Aktuelle Vorgaben finden Sie auf der Homepage hier. 

Öffnungszeiten

Täglich 10 bis 18 Uhr (Heiligabend, Silvester und Neujahr geschlossen)
Freitag 10 bis 20 Uhr (an Feiertagen bis 18 Uhr)
Öffentliche Führungen finden am Freitag um 17 Uhr, sowie Samstag, Sonntag und an Feiertagen um 11 Uhr und um 14 Uhr statt.

Anreise/Parken

Gedenkstätte Bautzen, Weigangstraße 8a, 02625 Bautzen
Parkplätze gibt es direkt an der Gedenkstätte.

Eintrittspreise

Der Eintritt in die Gedenkstätte Bautzen ist frei.