Freizeiterlebnis: Schauspielhaus Dresden

Wo Theater gemacht wird, immer wieder auch mit aktuellem Bezug.

Von Frank Thümmler
Freizeiterlebnis: Schauspielhaus Dresden
Der 1945 zerstörte Zuschauerraum wurde bei der großen Sanierung 1995 in seiner historischen Gestalt von 1913 annähernd wiederhergestellt. © Archiv/Christian Juppe

Eine kurze Beschreibung

Das Schauspielhaus konnte ab 1911 dank eines 1909 gegründeten bürgerlichen Theatervereins gebaut werden, der einen Großteil der Baukosten aufbrachte. Da sich das Gebäude in unmittelbarer Nähe zum Zwinger befindet, wurde die diesem zugewandte Außenseite an die Architektur angepasst und mit Arkaden und barocken Schmuckelementen versehen. Eröffnet wurde es 1913 als Königliches Hoftheater, nach über 100 Jahren mit Zerstörung durch die Bombenangriffe im Februar 1945, Wiederaufbau, Hochwasser 2002 erstrahlt es heute im neuen alten Glanz als Staatsschauspiel Dresden. Im Saal finden 800 Zuschauer platz. Pro Jahr gibt es, zum Teil auch in der zweiten Spielstätte "Kleines Haus" in der Regel über 800 Vorstellungen, auch zahlreiche Uraufführungen.

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten richten sich nach dem Spielplan - diesen finden Sie hier. 

Anfahrt/Parken

Schauspielhaus, Theaterstraße 2, 01067 Dresden
In der näheren Umgebung gibt es kostenpflichtige Parkhäuser und Freiluftparkplätze.  

Eintrittspreise

Karten kosten zwischen 11 und 36 Euro je nach Preisgruppe und Wochentag. Eine Übersicht finden sie hier.