Freizeiterlebnis: Saurierpark Kleinwelka

Wo man dem Raubsaurier an der Zunge streicheln kann.

Von Frank Thümmler
Freizeiterlebnis: Saurierpark Kleinwelka
Dem Allosaurus ins Maul schauen? In Kleinwelka völlig gefahrlos. © Saurierpark_Tobias Ritz

Eine kurze Beschreibung

Den Besucher erwarten über 200 lebensgroße Plastiken von Dinosauriern und anderen urzeitlichen Lebewesen, vor allem Reptilien, Amphibien und Säugetiere aus Ur-, Stein- und Neuzeit - auf 16 Hektar Fläche, was den Kleinwelkaer zum größten Saurierpark in Deutschland macht. Die Stars des Freizeitparks sind so in Szenen dargestellt, dass mit etwas Fantasie das Leben und die Kämpfe in der Urzeit erfahrbar sind. Das ist aber längst nicht alles: So gibt es ganz neu das Lavaris, in dem Besucher in eine Art Uratmosphäre mit Vulkanen, Meteoriteneinschlägen und atmosphärischen Entladungen eintauchen. In der "vergessenen Welt" kann man nachempfinden, was wohl passiert sein mag in dem verlassenen Forscherareal..., und, und, und. Der Saurierpark ist mit seinen vielen Spiel- und Klettermöglichkeiten ein Paradies für Kinder.

Öffnungszeiten

Der Saurierpark hat bis zum 1. November 2020 für seine Besucher täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet, im Juli und August bis 19 Uhr.

Anreise/Parken

Saurierpark Kleinwelka, Saurierpark 1, 02625 Bautzen OT Kleinwelka
Der Parkplatz ist an den wichtigsten Zufahrtsstraßen zum Saurierpark sehr gut ausgeschildert.

Eintrittspreise

Jugendliche/Erwachsene 12 Euro, Kinder (4 bis 13 Jahre) 8,80 Euro, Kinder (0 bis 3 Jahre) und Geburtstagskinder frei,
Familienkarte (2 Erwachsene + 2 Kinder bis 13 Jahre) 34,40 €