Freizeiterlebnis: Parkeisenbahn Görlitz

Wo Abenteuerspielplatz und Eisenbahntechnik aufeinandertraffen.

Von Frank Thümmler
Freizeiterlebnis: Parkeisenbahn Görlitz
Gefahren wird mit der 1976 gebauten Diesellok, die dem Zug von 1835 zwischen Nürnberg und Fürth nachempfunden ist. © Görlitzer Oldtimer Parkeisenbahn e .V.

Eine kurze Beschreibung

Das Freizeiterlebnis in einem Park- und Waldgelände südöstlich der Görlitzer Innenstadt nahe der Landskron-Brauerei bietet zweierlei. Einen Abenteuerspielplatz mitten im Wald und natürlich die Bahn der Spurweite 600 mm selbst. Die Strecke bildet ein angenähertes Oval mit einem Abzweig zu der Abstellanlage. Es gibt einen Haltepunkt für den Publikumsverkehr, den Bahnhof „Freizeitpark“. Die Bahn wurde 1976 als Pioniereisenbahn eröffnet und auch von Kindern und Jugendlichen betrieben. Bis heute fährt die vom Görlitzer Waggonbau hergestellte Lokomotive mit drei gedeckten Personenwagen, die der ersten deutschen Eisenbahn, der Ludwigs-Eisenbahn von Nürnberg und Fürth, nachempfunden sind. Seit 1993 wird sie von einem Verein liebevoll betrieben, der auf dem Gelände auch einen kleinen Imbiss anbietet.

Öffnungszeiten

Mai, Juni, September, Oktober: Sonnabend 13.30 bis 17 Uhr, Sonn- und Feiertag: 10 bis 17 Uhr
Juli, August: Mittwoch 10 bis 17 Uhr, Sonnabend 13.30 bis 18 Uhr, Sonn- und Feiertag: 10 bis 18 Uhr
Der Fahrbetrieb ist witterungsabhängig!

Anreise/Parken

Görlitzer Oldtimer Parkeisenbahn, An der Landskronbrauerei 118, 02826 Görlitz
Kostenlose Parkplätze gibt es an der Straße unmittelbar an der Parkeisenbahn.

Eintrittspreise

Der Eintritt auf das Vereinsgelände mit Spielplatz ist frei.
Fahrpreise: Erwachsene ab 14 Jahre 2,30 Euro, Kinder ab 3 Jahre 1,70 Euro, Familie (2 Erwachsen und 2 Kinder) 6,30 Euro2 Erwachsene & 2 Kinder