Freizeiterlebnis: Lausitzhalle Hoyerswerda

Der "Schwarzbau" von einst ist heute Kulturzentrum mit ostalgischem Charme.

Von Frank Thümmler
Die Lausitzhalle ist das kulturelle Herz der Region und bietet im  Jahr rund 200 Veranstaltungen.
Die Lausitzhalle ist das kulturelle Herz der Region und bietet im Jahr rund 200 Veranstaltungen. © PR/Lausitzhalle Hoyerswerda

Eine kurze Beschreibung

Die Lausitzhalle Hoyerswerda ist das Kulturzentrum des Lausitzer Seenlandes mit ostalgischem Charme, toller Akustik und modernster Veranstaltungstechnik. Hier finden über 200 Veranstaltungen im Jahr statt: Konzerte jedes Genres, Theater, Comedy, aber auch Tagungen, Märkte und Firmenveranstaltungen. Die Lausitzhalle wurde 1884 nach achtjähriger Bauzeit als Betriebskulturhaus des Gaskombinats Schwarze Pumpe eröffnet und hat 828 Sitzplätze. Die lange Bauzeit entstand, weil der Bau als sogenannte Schwarzinvestition außerhalb der volkswirtschaftlichen Gesamtplanung und Bilanzierung realisiert wurde.

Öffnungszeiten

abhängig vom Spielplan. Den Spielplan finden Sie hier.

Anreise/Parken

Lausitzhalle, Lausitzer Platz 4, 02977 Hoyerswerda
Das Lausitz-Center ganz in der Nähe verfügt über 1.000 Parkplätze, davon befinden sich 500 Parkplätze auf dem Parkdeck und 500 auf der Parkfläche vor dem Center. 

Eintrittspreise

abhängig von der Veranstaltung. Nähere Informationen finden Sie hier.