Freizeiterlebnis: Kulturpalast Dresden

Der richtige Platz für Hochkultur oder einen Angriff auf das Trommelfell.

Von Frank Thümmler
Der Kulturpalast Dresden erstrahlt nach seiner Sanierung in neuem Glanz. Foto: fotoweb/André Wirsig
Der Kulturpalast Dresden erstrahlt nach seiner Sanierung in neuem Glanz. Foto: fotoweb/André Wirsig © André Wirsig

Eine kurze Beschreibung

Der von 1967 bis 1969 erbaute Kulturpalast Dresden wurde im April 2017 nach einem mehrjährigen Umbau samt Einbau eines neuen Konzertsaales wiedereröffnet. Der neue Konzertsaal mit einer Kapazität von bis zu 1800 Plätzen und vielgelobter Akustik ist wieder die traditionelle Spielstätte der Dresdner Philharmonie, wird aber auch von internationalen Orchestern für Konzerte genutzt. Außerdem haben jetzt auch die Städtischen Bibliotheken Dresden (Zentralbibliothek) und das Dresdner Kabarett „Die Herkuleskeule“ hier ihr neues Domizil gefunden.

Bitte beachten Sie die vorliegenden Corona-Regelungen. Aktuelle Vorgaben finden Sie auf der Homepage hier. 

Öffnungszeiten

Abhängig vom Veranstaltungsplan im Konzertsaal (hier) und in der Herkuleskeule (hier)
Es gibt einstündige Führungen durch die Foyers und den Konzertsaal (Karten kosten für Erwachsene 8 Euro, für Kinder (6-16 Jahre) 4 Euro. Termine & Tickets finden Sie hier, sowie auf Nachfrage im Ticketservice.

Anreise/Parken

Kulturpalast Dresden, Schloßstraße 2, 01067 Dresden
Eine Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr empfiehlt sich. Von der Tiefgarage "Altmarkt" gelangen Besucher direkt in den Kulturpalast. Der Zugang öffnet eine Stunde vor dem Konzert. 

Eintrittspreise

Ticketpreise sind abhängig von der Veranstaltung. Weitere Informationen gibt es hier.