Freizeiterlebnis: Kulturhistorisches Museum Görlitz

Hier ist Stadtgeschichte an drei besonders historischen Standorten erlebbar.

Von Frank Thümmler
Freizeiterlebnis: Kulturhistorisches Museum Görlitz
Im ersten Obergeschoss des Kaisertrutz wird gezeigt, wie gewaltige wirtschaftliche und gesellschaftliche Umbrüche die Stadt veränderten. © Kulturhistorisches Museum Görlitz

Eine kurze Beschreibung

Das Kulturhistorische Museum Görlitz präsentiert seine wertvollen Sammlungen in drei denkmalgeschützten Objekten – im Barockhaus Neißstraße 30, im Kaisertrutz und im Reichenbacher Turm. Das Barockhaus Neißstraße 30, 1726 an der via regia errichtet, größter Barockhof in Görlitz und seit langem geistiges Zentrum der Oberlausitz, zeigt in den zwei Geschossen Dauer- und Kabinettausstellungen. Zu den Höhepunkten gehören der historische Büchersaal der Oberlausitzischen Gesellschaft der Wissenschaften und das Physikalische Kabinett des Adolf Traugott v. Gersdorf. Der Kaisertrutz, Ende des 15. Jahrhunderts als Verteidigungsanlage errichtet, war im Jahr 2011 Hauptausstellungsort der 3. Sächsischen Landesausstellung und wurde dafür umfassend saniert. Heute zeigt er auf fünf Etagen die Geschichte der Stadt von 12.000 v. Chr. bis 1990, wechselnde Ausstellungen und eine Galerie der Moderne. Im Reichenbacher Turm, ein erstmals 1376 erwähnter Wehrturm der Stadt, erfährt man viel über die Stadtgeschichte und kann nach dem Aufstieg auch einen Stadtblick genießen.

Öffnungszeiten

Das Kulturhistorische Museum ist an all seinen Standorten in den Monaten April bis Oktober von Dienstag bis Donnerstag von 10 bis 17 Uhr, von Freitag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr geöffnet. Von November bis März ist täglich außer montags von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Anreise/Parken

Kulturhistorisches Museum Barockhaus Neißstraße 30, Kaisertrutz: Platz des 17. Juni, 02826 Görlitz,
Kostenpflichtige Parkplätze in Laufweite sind der Obermarkt und an der Elisabethstraße.

Eintrittspreise

Barockhaus Neißstraße 30 und Kaisertrutz:
Erwachsene: 5 Euro, ermäßigt (Schüler, Auszubildende, Studenten, Sozialhilfeempfänger, Schwerbehinderte, Erwerbslose, Freiwilligendienstleistende) 3,50 Euro
Kinder (6 bis 16 Jahre) 2,50 Euro, Familien (max. 2 Erwachsene mit bis zu vier Kindern unter 16 Jahren) 10 Euro.
Reichenbacher Turm:
Erwachsene: 3 Euro, ermäßigt (Schüler, Auszubildende, Studenten, Sozialhilfeempfänger, Schwerbehinderte, Erwerbslose, Freiwilligendienstleistende) 2 Euro
Kinder (6 bis 16 Jahre) 1,50 Euro,
Es gibt günstige Kombikarten der drei Standorte des Kulturhistorischen Museums untereinander. Jeden ersten Sonntag im Monat ist der Eintritt frei.