Freizeiterlebnis: Kino in der Fabrik Dresden

Kultur im alten Kupplungswerk - das jüngste Arthouse-Kino in Dresden glänzt mit einer tollen Filmauswahl.

Von Frank Thümmler
Im ehemaligen Kupplungswerk im Industriegebiet ist seit 2006 das Kino in der Fabrik zu finden.
Im ehemaligen Kupplungswerk im Industriegebiet ist seit 2006 das Kino in der Fabrik zu finden. © PR

Eine kurze Beschreibung

Im März 2006 öffnete das Kino in der Fabrik (KiF) im alten Kupplungswerk Freital als jüngstes Arthouse-Kino Dresdens. Das Kino hat insgesamt 308 Plätze in drei Sälen. Der große Saal K mit einer 20-Quadratmeter-Leinwand fasst 158 Plätze, die beiden kleineren Säle 101 und 49 Plätze. Das Kino in der Fabrik ist Mitglied in der AG Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater und im Netzwerk Europa Cinema. Für sein hervorragendes Filmprogramm erhielt das KIF mehrfach Preise des Kulturstaatsministeriums und der Mitteldeutschen Medienförderung.

Öffnungszeiten

Geöffnet wird 15 Uhr vor der ersten Tagesvorstellung. Der Spielplan steht hier.

Anreise/Parken

KIF - Kino in der Fabrik, Tharandter Straße 33, 01159 Dresden
Vor dem Kino stehen Ihnen kostenfreie Parkplätze zur Verfügung. Bitte parken Sie nur auf dem unteren Parkplatz. Die Buslinien 63 und 61 sowie die Bahnlinien 6, 7 und 12 halten in der Nähe.

Eintrittspreise

Kinotag (Mo): 5 Euro, Di/Mi/Do: 7 (ermäßigt 6) Euro, Fr/Sa/So/Feiertage: 8 (ermäßigt 7) Euro,
Kinderveranstaltungen: Kinder (bis 14 Jahre) 4 Euro, alle anderen 5 Euro
Ermäßigungen für Schwerbehinderte, Studenten, Schüler, Kinder bis 12 Jahre, Azubis, FSJler nur auf Nachweis!