Freizeiterlebnis: Geierswalder See

Der Geierswalder See lockt auf und in das Wasser.

Von Frank Thümmler
Auch Hafenfeeling kommt am Geierswalder See auf.  Der Leuchtturm ist eine Gaststätte.
Auch Hafenfeeling kommt am Geierswalder See auf. Der Leuchtturm ist eine Gaststätte. © DerLeuchtTurm-Gastro GmbH

Eine kurze Beschreibung

Der Geierswalder See, wie der bereits in den 1970er Jahren geflutete Senftenberger See ein Tagebaurestloch, liegt größtenteils im Freistaat Sachsen nordwestlich von Hoyerswerda und teilweise in Brandenburg. Direkt am See liegen die Orte Geierswalde und Kleinkoschen, ein Ortsteil von Senftenberg. Er ist nach dem Senftenberger See der erste touristisch nutzbare See der zukünftigen Lausitzer Seenkette. Am Geierswalder See finden Wasserratten alles für einen perfekten Tag am See: Bade- und Surfstrand, Strandbar, verschiedene Imbisse und einen großen kostenpflichtigen Parkplatz. Vor Ort gibt es eine Bootsvermietung für Tretboote, Kanus, Kanadiers und Stand Up Paddling sowie eine Surf- und Segelschule. Hier legt auch das Fahrgastschiff an, das im Linienverkehr zwischen Geierswalder See und Senftenberger See fährt. In unmittelbarer Nähe befinden sich Camping- und Wohnmobilstellplätze und andere Übernachtungsmöglichkeiten.

Anreise/Parken

Badestrand am Geierswalder See, Promenadenweg, 02979 Elsterheide OT Geierswalde
Am Badestrand gibt es einen großen kostenpflichtigen Parkplatz.

Service

Der Badestrand wird in den Sommermonaten an Wochenend- und Feiertagen von 11:00 bis 19:00 Uhr durch die Wasserwacht des DRK bewacht.