Freizeiterlebnis: Albertinum Dresden

Für Kunstinteressierte ein Muss: Ein Gang durch die Kunstgeschichte von der Romantik bis in die Gegenwart mit Ausstellungsobjekten von Weltruf.

Von Frank Thümmler
Das Albertinum beherbergt Kunst von der Romantik bis zur Gegenwart.
Das Albertinum beherbergt Kunst von der Romantik bis zur Gegenwart. Foto: Staatliche Kunstsammlungen Dresden © Staatliche Kunstsammlungen

Eine kurze Beschreibung

Nach einer umfassenden Sanierung präsentiert sich das Albertinum seit der Wiedereröffnung im Juni 2010 als Museum der Moderne mit einer völlig neuen Konzeption. Hier trifft Malerei auf Skulptur, Ost auf West und Heute auf Morgen – Kunstgeschichte pur von der Romantik bis in die Gegenwart: Im Albertinum sind die Meisterwerke aus dem Bestand der Galerie Neue Meister und der Skulpturensammlung ab 1800 aus Romantik, Impressionismus, Expressionismus, Neuer Sachlichkeit und Gegenwart in einem Rundgang zu erleben – von Caspar David Friedrich bis Gerhard Richter, einem der bedeutendsten Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts.

Öffnungszeiten

Das Albertinum Dresden ist täglich außer montags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. 

Anreise/Parken

Albertinum Dresden, Tzschirnerplatz 2, 01067 Dresden,
Das Albertinum liegt am östlichen Ende der Brühlschen Terrasse in Dresden. Eine Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr ist zu empfehlen. Die nächsten Parkplätze befinden sich an der Carolabrücke.

Eintrittspreise

Der Eintritt beträgt regulär 12 Euro, ermäßigt 9 Euro und ist für unter 17-jährige Besucher frei. Es gibt für Gruppen ab 10 Personen einen kleinen Rabatt (11 Euro Eintritt pro Peson)
Das Ticket enthält den Eintritt für aktuelle Sonderausstellungen in der Kunsthalle im Lipsiusbau.