5 Tipps, um Neues zu lernen

Wer rastet, der rostet. An diesem altbekannten Sprichwort ist was dran. Um körperlich und geistig fit zu bleiben, ist es wichtig für uns, immer wieder neue Inhalte zu lernen, das Hirn von Zeit zu Zeit mit neuen Reizen zu füttern.

Auf unserem Lebensweg lernen wir niemals aus - und das ist gut so!
Auf unserem Lebensweg lernen wir niemals aus - und das ist gut so! © Photo by Tim Mossholder on Unsplash

Wer beim Wort "lernen" nun aber vor allem an das sture Auswendig-Pauken aus der Schule, Ausbildung oder Uni denkt, der irrt sich. Neues lernen kann zwar so aussehen, muss es aber nicht. In unserer Freizeit und unserem Alltag gibt es vieles zu entdecken, wir müssen nur unsere Augen danach aufhalten. Neues kennenlernen und die persönlichen Fähigkeiten zu erweitern, soll schließlich auch Spaß machen, sonst ist es umso schwerer, sich zu motivieren. Wir haben deshalb für Sie 5 Veranstaltungs-Tipps zusammengetragen, aus denen Sie mit neuem Wissen herausgehen werden.

Bogenschießen an der morgendlichen Waldluft
Im Sommer bietet das Bogen Abenteuer Dresden noch bis Ende September einen Bogenschießen-Kurs an. Dieser findet mittwochs von 8-9.30 Uhr statt und könnte somit der perfekte Start in den Tag für Sie sein. In der ruhigen Morgenatmosphäre erlernen Sie die mit viel Ruhe verbundene Sportart. Bogenschießen soll den Geist beruhigen und den Körper auslasten. Wenn Sie also aus ihrem stressigen Start in den Tag einen ruhigeren machen wollen, lohnt sich ein Blick auf den Kurs. Vorkenntnisse benötigen Sie nicht und Sie können jederzeit einsteigen.

Für junge, kreative Köpfe
Kinderbuchautorin Christina Koenig ist am 05. August in der Galerie "Himmlisch" zu Gast und leitet einen Workshop zum kreativen Schreiben für Kinder. mit Schreibübungen und dem Erfinden neuer Geschichten kommen die kleinen Schreiberlinge auf ihre Kosten. Es können auch eigene Texte mitgebracht werden, um sie gemeinsam zu überarbeiten und verbessern.

Das Essen von Morgen
Im Deutschen Hygienemuseum gibt es zur Zeit die Sonderausstellung "Future Food", die sich mit der Thematik befasst, wie denn unsere Speiseteller in der Zukunft aussehen werden. Wie steht es um die Nahrungsversorgung im Jahr 2050, essen wir im Labor gezüchtetes Fleisch oder ist die Lösung der Probleme eine Vegane Ernährung? Wen dieses Thema interessiert, der kann durchaus viel in der Ausstellung lernen. Und auch für die Kids ist mit dem Ferienprogramm "Rettich die Welt" rund um das Thema Ernährung einiges geboten. Als Familienausflug eignet sich der Museumsbesuch demnach auch.

Schöne Keramik-Kunst
Wer lieber neue handwerkliche Fähigkeiten erlernen möchte, der kann sich den Keramikkurs im Johannstädtischen Kulturtreff genauer ansehen. Sie lernen alles zu Aufbaukeramik, zur Plattentechnik und Oberflächengestaltung sowie Maltechniken. Wenn Ihnen das alles nichts sagt, Sie es aber gern kennenlernen möchten, ist der Kurs auch etwas für Sie. Sie benötigen keine Vorkenntnisse und ein Einstieg ist hier ebenfalls jederzeit möglich. Ihre geschaffenen Keramikstücke können Sie im Anschluss mit nach Hause nehmen und sich im täglichen Gebrauch daran erfreuen. Der Kurs findet immer mitwwochs von 19-22 Uhr statt.

Bunte Wände
Grafitti muss nicht immer nur ein unschöner Schriftzug sein, der rücksichtslos und illegal auf gepflegte Gebäude gesprüht wird. Grafitti kann kann wunderschöne Kunst sein. Die Sprühdosen sind genau so ein künstlerisches Medium, wie es Aquarell, Acryl oder Marker sind. Den Umgang damit können Sie beim Grafitti Workshop am 30. und 31.07., veranstaltet von Rabryka in Görlitz, lernen. Es werden gemeinsam Projekte geplant und umgesetzt, um der Görlitzer Innenstadt mehr Farbe zu verleihen.

Wir wünschen viel Spaß beim Lernen!