Filmische Weltreise für junges Publikum

Pünktlich zu den Herbstferien lockt das 27. KINOLINO-Filmfestival mit einem bunten Programm in die Samtsessel. Erstmals auch außerhalb von Dresden.

Von Tom Vörös
xxx
Jung und schon filminteressiert: Die KINOLINO-Kinderjury. © Laura Schulze / PR

Ach, der Herbst: Die bunten Drachen steigen, die noch bunteren Blätter fallen und gefällt werden auch die ersten Entscheidungen von jungen Menschen in Sachen Film, und das vielleicht zum ersten Mal - in der Kinderjury des KINOLINO-Filmfestivals. Bei der 27. Ausgabe des Ereignisses werden vom 17. Oktober bis 1. November mehr als 50 Filme an 13 Veranstaltungsorten zu sehen sein. Einer davon liegt erstmals nicht in Dresden, sondern auch in Hoyerswerda. Mit dem Blow Up, dem Kino der Kulturfabrik Hoyerswerda, wagt sich das KINOLINO erstmals raus aus der Landeshauptstadt. Aber auch mitten im Geschehen gibt es eine Neuheit: So kann man im frisch eröffneten Zentralkino im Kraftwerk Mitte sowohl den Auftakt als auch die Abschlussveranstaltung des Festivals erleben. Bei letzterer werden die Preise von der Kinderjury vergeben - die begehrten drei „Goldenen Hechte“ – für den lustigsten, den spannendsten und den emotional berührendsten Film. Die jungen Juror*innen wählen nicht nur die Preisträger*innen selbst aus, sondern küren sie auch in festlichem Rahmen auf der von ihnen organisierten Preisverleihung des Festivals.

Auf das junge Filmpublikum wartet ein buntes Programm mit mehr als 50 unterhaltsamen, nachdenklichen und spannenden Filmen. Darunter sind Voraufführungen und aktuelle Kinofilme, aber auch beliebte Klassiker. Auch zu anderen Veranstaltungen werden Filmemacher*innen und Schauspieler*innen erwartet. „Weltweit“ nennt sich der diesjährige Festival-Schwerpunkt. Unter diesem Motto laufen mehrere Filme, die Perspektiven in uns oftmals fremde Lebenswelten bieten und sonst nur selten auf der Leinwand zu sehen sind.

Zur Eröffnung als Voraufführung zu sehen: "Sommer-Rebellen" von Martina Saková.
Zur Eröffnung als Voraufführung zu sehen: "Sommer-Rebellen" von Martina Saková. © Farbfilm Verleih GmbH

Filmgespräche für Kids

Unter diesem Motto laufen mehrere Filme, die Perspektiven in uns oftmals fremde Lebenswelten bieten und sonst nur selten auf der Leinwand zu sehen sind. Annekatrin Klepsch, Beigeordnete für Kultur und Tourismus der Landeshauptstadt Dresden, wird das Filmfest für junges Publikum offiziell eröffnen.

„In diesem Jahr ist die Situation für die gesamte Kino- und Filmbranche schwierig bis existenzbedrohend", sagt Projektleiter Stefan Bast. „Da ist es umso wichtiger, mit einem Angebot wie dem KINOLINO Leben und junge Menschen in die Kinos, aber auch in andere Veranstaltungsorte zu bringen.“

Die Städtischen Bibliotheken haben ihr Angebot in diesem Jahr deutlich erweitert. An fünf Tagen können die Kids in der Zentralbibliothek und drei Zweigstellen Filmluft schnuppern. Hier, aber auch an anderen Orten werden begleitende Filmgespräche angeboten, in denen sich das junge Publikum unter professioneller Leitung von Medienpädagog*innen intensiver mit den Themen der Filme auseinandersetzen kann. Anmeldungen dafür sind noch möglich über: kinolino@objektiv-dresden.de

Der Eingang zum neuen Zentralkino im Dresdner Kraftwerk Mitte. Hier finden u.a. die Eröffnung und die Abschlussveranstaltung statt.
Der Eingang zum neuen Zentralkino im Dresdner Kraftwerk Mitte. Hier finden u.a. die Eröffnung und die Abschlussveranstaltung statt. © Frank Grätz / PR

27. KINOLINO - Dresdner Filmfest für junges Publikum

17. Oktober bis 1. November, Kinos in Dresden & Hoyerswerda
Auftakt: 17.10., 15 Uhr, Zentralkino, DD
Abschlussveranstaltung mit Preisverleihung: 1.11., 15 Uhr, Zentralkino, DD
Tickets: in allen Veranstaltungsorten

www.kinolino.de

VERLOSUNG

Wir vergeben 2 Familientickets (gültig für 6 Personen, davon max. 2 Erwachsene) für das KINOLINO - über augusto@ddv-mediengruppe.de