Konzerte mit reichlich Kalorien

Die Dresdner Picknick-Konzerte versprechen verheißungsvolle Snacks aus den Essens- und Soundboxen.

Von Tom Vörös
Konzerte mit Kalorien
Kreative Idee aus der Not geboren: Am Donnerstag starten die Picknick Konzerte in der Dresdner Flutrinne. © Arnold Krieger / PR

Livemusik-Anbeter stellen dieser Tage fest: So merkwürdig still war der Sommer wohl noch nie. Gut, dass man sich nun trotzdem einmal richtig satthören kann. Bei den Picknick Konzerten in Dresden, Leipzig und weiteren Städten vereint die Konzertagentur Landstreicher zwei recht erfolgreiche Konzepte: das frischluftige Live-Konzert und dem eigenen, prall gefüllten Picknick-Korb. Die Kombi verspricht jedenfalls doppelten Konzertgenuss. Denn wo ist es schon mal möglich, die selbst geschmierte Edel-Stulle völlig schamlos vor der Festivalbühne zu kauen und vielleicht auch noch hörbar an der Möhre zu schnurpsen. Einziges Manko im sonst so knackigen Konzert-Programm ist natürlich die Virenfreiheit, die durch das Tanzverbot und Hygienekonzepte sichergestellt wird.

Der Schweizer Musiker Faber wurde offenbar schon länger als nächster großer Picknicker gehandelt.
Der Schweizer Musiker Faber wurde offenbar schon länger als nächster großer Picknicker gehandelt. © Peter Kaaden / PR

Verlängerung nicht ausgeschlossen

Für die Dresdner Umsetzung des neuen Formates hat man sich die Flutrinne im Ostragehege vorgenommen. Denn hier gibt es genügend Grünfläche für das große Picknick. „Die Besucher kommen mit ihren Picknick-Decken und verteilen sich auf dem großen Gelände und können so Live-Musik erleben“, sagt Landstreicher-Geschäftsführer Martin Vejmelka. Die Liste der Künstler – u.a. Thees Uhlmann, Lea, Dota und Faber – deutet zudem auf eine eher gemütliche Festival-Atmosphäre hin.

Für insgesamt 950 Besucher ist das Gelände zugelassen, pro Picknick-Decke maximal zehn Leute. Die Tickets können zudem nur online gebucht werden - damit im Falle von auftretenden Virusinfektionen die anderen Teilnehmer des Konzertes informiert werden können. Wenn es gut läuft, kann sich Martin Vejmelka durchaus auch eine Verlängerung vorstellen.

Die Lieblings-Speisen und Getränke darf man sich ausnahmsweise selbst mitbringen.
Die Lieblings-Speisen und Getränke darf man sich ausnahmsweise selbst mitbringen. © Arnold Krieger / PR

Um ausreichend Abstand zu gewährleisten ist nicht nur genügend Platz vorhanden. Auch das Sicherheitspersonal wird darauf achten, dass sich niemand zu nahe kommt. Martin Vejmelka ist froh, dass er endlich wieder Live-Konzerte veranstalten kann, wenn auch zu besonderen Bedingungen. „Am Ende bleibt die einmalige Erinnerung an ein ganz besonderes Konzert“, sagt er. Die Musiker sind auf jeden Fall schon begeistert und voll Vorfreude.

Die Picknick Konzerte
30. Juli bis 2. August, Rinne im Ostragehege, Dresden; Karten ab 29,90 Euro

30.7., 19.30 Uhr: Thees Uhlmann
31.7., 15 Uhr & 20 Uhr (ausverkauft): Faber
1.8., 15 Uhr: Giant Rooks
2.8., 20 Uhr (ausverkauft): Lea
7.8., 20 Uhr: Dota
8.8., 20 Uhr: Mina
9.8., 20 Uhr: Provinz

Alle Infos unter: www.picknick-konzerte.de