Freizeiterlebnis: Zoo Hoyerswerda

Eine Reise um die Welt mit 1000 Tieren im ehemaligen Schlosspark der Stadt.

Von Frank Thümmler
Der Sibirische Tigerin "Irina" im Zoo Hoyerswerda ist immer wieder ein Hingucker.
Der Sibirische Tigerin "Irina" im Zoo Hoyerswerda ist immer wieder ein Hingucker. © Zoo Hoyerswerda

Eine kurze Beschreibung

Aus der Idee, auf dem Schlossgraben am alten Schloss in der Altstadt von Hoyerswerda Enten und Schwäne schwimmen zu lassen und später im ehemaligen Schlosspark einige Gehege und Volieren einzurichten, ist gut 60 Jahre später ein respektabler Zoo auf sechs Hektar Fläche entstanden, in dem Besucher anhand der 1.000 Tiere in 129 Arten eine kleine Reise um die Welt machen können. Von heimischen Arten bis hin zu seltenen Exoten gibt es viel zu sehen. Gerade erst ist eine neue Leopardenanlage eröffnet worden. Mitten im Zoo gibt es für die Kinder einen tollen Spielplatz aus Sand und Wasser und Starndkörben für die Eltern.

Öffnungszeiten

Der Zoo Hoyerswerda ist in der Sommerzeit (Gemäß Zeitumstellung) täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet, in der Winterzeit von 9 bis 17 Uhr. Der Zoo muss eine Stunde nach Ende der Öffnungszeit verlassen werden.

Anreise/Parken

Der nächstgelegene Parkplatz ist der Parkplatz Teschenstraße am Zoo.

Eintrittspreise

Erwachsene: 8 Euro
Kinder (3 bis 14 Jahre) und Ermäßigte (Schüler, Studenten, Schwerbehinderte ab 50% mit Ausweis, Bundesfreiwilligendienstleistende): 5 Euro
Familienkarten: 2 Erwachsene und Kinder: 20 Euro, 1 Erwachsener und Kinder 14 Euro
Sparfuchstag (Montag, außer an Feiertagen): Erwachsene: 5 Euro, Kinder und Ermäßigte: 3 Euro
Kinder bis 12 Jahre dürfen den Zoo Hoyerswerda nur in Begleitung eines Erwachsenen besuchen.