SOE: Diese Kultur- und Freizeiteinrichtungen öffnen wieder

Sachsens Regierung hat weitere Corona-Lockerungen beschlossen. Was in der Sächsischen Schweiz und dem Osterzgebirge geht - und was nicht.

Von Anja Ehrhartsmann, Katarina Gust, Mareike Huisinga, Heike Sabel und Anja Weber
Guten Rutsch: Am Freitag öffnet die Eishalle in Geising wieder für Besucher. Vor Ort gilt jedoch die 2G-plus-Regel.
Guten Rutsch: Am Freitag öffnet die Eishalle in Geising wieder für Besucher. Vor Ort gilt jedoch die 2G-plus-Regel. © Karl-Ludwig Oberthür

Nach fast zweimonatiger Zwangspause dürfen etliche Kultur- und Freizeitanbieter ihre Häuser seit 14. Januar wieder öffnen. Dafür sorgt die neue Corona-Schutzverordnung, die Sachsens Kabinett an diesem Mittwoch beschlossen hat. Vor allem Theater, Kinos, Museen, Bäder und Sportanbieter in der Sächsischen Schweiz und dem Osterzgebirge können nun wieder Besucher begrüßen.

Allerdings gelten für diese meistens die 2G-plus-Regel oder zumindest 2G. Bei 2G-plus brauchen sowohl Geimpfte als auch Genesene zusätzlich einen aktuellen Negativtest. Ausgenommen von der Testpflicht sind in diesem Fall Personen, die geboostert sind oder neben einer doppelten Impfung noch über einen Genesenennachweis verfügen.

Eine weitere Ausnahme gilt für Minderjährige. Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr und Schüler bis zum vollendeten 16. Lebensjahr bzw. Personen, die erst vor maximal drei Monaten genesen oder doppelt geimpft worden sind, brauchen ebenfalls keinen Test. Für ältere Schüler gelten laut dem Gesundheitsministerium zusätzliche Auflagen. So müssen sie für den Fall einer Testbefreiung eine vollständige Impfung nachweisen. Dazu sind auch Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, von der Test-Vorgabe bei 2G-plus grundsätzlich ausgenommen.

Die 2G-Regel gilt dagegen ausschließlich für vollständig Geimpfte und Genesene. Sie müssen keinen zusätzlichen Test vorlegen. Welche Adressen unter welchen Bedingungen besucht werden können? Sächsische.de hat eine vorläufige Übersicht.

Toskana-Therme öffnet wieder

Die Toskana-Therme in Bad Schandau öffnet am 21. Januar wieder für ihre Gäste. Der Badebereich und die Saunen - mit Ausnahme der Dampfsauna - können dann wieder genutzt werden. Das teilen die Betreiber mit. Das ebenfalls zum Unternehmen Toskanaworld gehörende 5-Sterne-Hotel Elbresidenz in Bad Schandau hat bereits seit dem 15. Januar wieder geöffnet.

Festung Königstein: Reduzierter Eintritt

Die Festung Königstein will ihre Tore am 15. Januar öffnen, teilt Sprecherin Kerstin Keil mit. Der Einlass erfolgt unter der 2G-Regel. Bis Ende Januar müssen Besucher nur einen ermäßigten Eintrittspreis zahlen: Erwachsene 7 Euro, Kinder bis 16 Jahre sind frei. Der Sparpreis hängt mit der Dauerausstellung „In lapide regis – Auf dem Stein des Königs“ zusammen, die derzeit wegen Reinigungs- und Reparaturarbeiten geschlossen ist. Die Festung ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Letzter Einlass ist 16 Uhr.

Kino Pirna: Neue Filme und Teststation vor Ort

Der Filmpalast Pirna öffnet am 14. Januar wieder seine Türen. Zu den Highlights in der Startwoche gehören neben „Spiderman – No Way Home“ und „The King’s Man: The Beginning“ auch Familienfilme wie „Encanto“ und „Lauras Stern“. Die langersehnte Fortsetzung der Matrix-Reihe steht mit „Matrix Resurrections“ ebenfalls auf dem Spielplan. Für den Kinobesuch gilt 2G-plus. Corona-Testmöglichkeiten gibt es vor Ort.

Stadtmuseum Neustadt: Offen ohne Sonderschau

Museumsleiterin Ulrike Hentzschel plant, am 18. Januar die Türen im Stadtmuseums Neustadt wieder zu öffnen. Die Ausstellung "Weihnachten in der DDR" hat sie allerdings abgebaut. Im Januar hätten die Leute erfahrungsgemäß keine Lust mehr auf Weihnachten. Da die Schau aber nur wenige Tage öffnen durfte, versucht die Museumsleiterin, sie für das kommende Weihnachten noch einmal zu ordern.

Sie ist sich derzeit generell noch unsicher, ob sie eine neue Ausstellung in Angriff nimmt, da immer wieder die Gefahr bestehe, dass das Museum schließen muss. Im Neustädter Museum gilt 2G, eine Besucherhöchstgrenze und eine Kontakterfassung.

Richard-Wagner-Stätten Graupa: Matinee am Sonntag

Die Pirnaer Kultureinrichtungen stehen in den Startlöchern. Die Richard-Wagner-Stätten und das Stadtmuseum sind ab 15. Januar mit der 2G-Regelung wieder für die Besucher da.

In Graupa gibt es bereits am Sonntag eine Matinee. Dafür gilt allerdings die 2G-plus-Regelung und die Vergabe nur der Hälfte der möglichen Tickets. 15 Uhr singen Studierende der Liedklasse Prof. Olaf Bär der Dresdner Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" Lieder und Gesänge des klassischen und romantischen Repertoires.

Geöffnet sind die Richard-Wagner-Stätten Montag, Donnerstag und Freitag 11 bis 17 Uhr sowie am Wochenende und an Feiertagen von 10 bis 17 Uhr. Neben der multimedialen Dauerausstellung zu Richard Wagner ist bis 18. April die Sonderausstellung "Mythos Schwan" zu sehen.

Stadtmuseum Pirna: Ausstellung und ein Konzert

Das Pirnaer Museum ist unter der 2G-Regel ab Sonnabend dienstags bis sonntags sowie feiertags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Zu sehen sind bis Ende März die Ausstellung "Hurra, ich bin ein Schulkind" und bis Ende Februar die Verkaufsausstellung "Entworfen, gedrechselt und bemalt" mit weihnachtlichen Holzfiguren von Fritz und Christa Winkler. Ab 17. Januar werden auf der Galerie des Museums in Zusammenarbeit mit dem Numismatischen Verein Medaillen von Franz Kratochwil gezeigt.

Die erste Veranstaltung unter der 2G-plus-Regelung im Museum ist am 29. Januar, 19 Uhr, das Galeriekonzert Tango und Klezmer im Stadtmuseum mit dem Berliner Duo "acuerdo".

Graupa: Schulausstellung öffnet wieder

Die aktuelle Entwicklung der Coronapandemie lässt es zu, die kleine Schulausstellung im alten Kindergarten auf der Lohengrinstraße 2 in Graupa unter der 2G-Regel wieder zu öffnen.

Folgende Öffnungstage sind geplant:
  • Sa, 26.02.2022 von 13 bis 17 Uhr
  • So, 27.02.2022 von 10 bis 14 Uhr
  • Sa, 19.03.2022 von 13 bis 17 Uhr
  • So, 20.03.2022 von 10 bis 14 Uhr
  • Sa, 30.04.2022 von 13 bis 17 Uhr
  • So, 01.05.2022 von 10 bis 14 Uhr
  • Sa, 28.05.2022 von 13 bis 17 Uhr
  • So, 29.05.2022 von 10 bis 14 Uhr

Gruppen und Schulklassen können weiterhin Termine außerhalb der Öffnungszeiten unter 0172 / 3405569 vereinbaren.

Kletterhalle Heidenau: Neue Routen ab Freitag

In der Kletterhalle auf der Güterbahnhof-/Ecke Weststraße in Heidenau wird geputzt und geräumt, damit am Freitag, 10 Uhr, eröffnet werden kann. Die Zeit der Schließung wurde auch für das Schrauben neuer Routen genutzt, die nun darauf warten, getestet zu werden, sagt Benjamin Franke. "Es klingelt seit einigen Tagen immer wieder das Telefon und auch per E-Mail kommen die ersten Anfragen, ob wir denn auch tatsächlich am Freitag öffnen werden", sagt Franke. "Das macht etwas Mut und wir hoffen auf viele Besucher." Platz ist genug in der Yoyo-Kletterhalle, auch unter Berücksichtigung des Hygienekonzeptes und der damit verbundenen 2G-plus-Regel. Geöffnet ist Montag bis Freitag 10 bis 22 Uhr und am Wochenende 10 bis 21 Uhr.

Hains in Freital: Eisbahn, Bad und Sauna offen

Im Freizeitzentrum Hains in Freital wird seit dem vergangenen Wochenende der Neustart vorbereitet. Am 14. Januar öffnet ab 10 Uhr die Eisbahn. Zur Feier des Tages startet um 17 Uhr die Eisdisco. Für Schlittschuhläufer gilt 2G. Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres sind davon ausgenommen. Auch die Bowlingbahn und das Fitnessstudio im Hains sind am Freitag geöffnet - hierfür gilt 2G-plus.

Die Schwimmhalle und die Saunalandschaft gehen am Freitag ebenfalls an den Start. In den Bereichen gilt 2G-plus. Testmöglichkeiten gibt es im benachbarten Weißeritzpark. Das Hains bietet zusätzlich sonntags von 12 bis 18 Uhr Tests für Gäste an.

Altenberg: Skilift läuft täglich von 10 bis 22 Uhr

Der Skilift in Altenberg wird am 14. Januar um 10 Uhr in Betrieb genommen, teilen die Betreiber mit. Die Piste wurde bereits seit vergangener Woche mit Kunstschnee beschneit. Etwa 25 Zentimeter hoch ist die Schneedecke im Moment. So lange Schnee liegt, wird der Lift täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet sein. Am Skihang gilt die 2G-Regelung. Skifahrer sollten bereits beim Ticketkauf den entsprechenden QR-Code bereithalten, nebst Personalausweis.

Geising: Eishalle öffnet am Freitag

Das Gründelstadion in Geising öffnet ebenfalls ab Freitag wieder. Schlittschuhlaufen ist unter Einhaltung der 2G-plus-Regel erlaubt. Die Halle ist am Freitag von 14 bis 18.30 Uhr geöffnet, am Samstag von 10 bis 18.30 Uhr und am Sonntag von 12.30 bis 18.30 Uhr.

Freital: Oskarshausen prüft noch die Regeln

Im "Oskarshausen" in Freital wird derzeit noch geprüft, unter welchen Bedingungen man den Freizeitpark für Besucher wieder öffnen kann. Auch das Lichterhausen, überwiegend im Freigelände aufgebaut und mit separatem Zugang, ist voraussichtlich noch bis einschließlich 20. Januar geschlossen.

Geöffnet ist lediglich die neue Backfabrik direkt im Eingangsbereich. Die Bäckerei hat sonnabends von 7 bis 12 Uhr und sonntags von 7 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr auf.