Freizeiterlebnis: Schwimmsportkomplex Freiberger Platz

Reichlich Platz zum Schwimmen, Trainieren und Saunieren bietet Dresdens größte Schwimmsportanlage.

Von Marie-Luise Redlich
Freizeiterlebnis: Schwimmsportkomplex Freiberger Straße
Großräumiger, moderner Schwimmkomplex im Zentrum Dresdens © Dresdner Bäder GmbH

Eine kurze Beschreibung

Als größte Anlage Dresdens für Schwimmsport und Wasserspringen bietet der Schwimmsportkomplex Freiberger Platz beste Voraussetzungen. Zwei Hallen mit jeweils 50-Meter-Becken bieten Vereins- und Freizeitschwimmern viel Raum zum Schwimmen. Ein Lehrschwimmbecken mit Schrägboden steht für Schwimm-Anfänger bereit. Das Angebot des Komplexes umfasst zudem zahlreiche Schwimm- und Aquakurse.

Saunaliebhaber finden im Dachgeschoss eine großzügige Saunalandschaft, die nach dem Training zum Entspannen einlädt. Finnische Sauna, Dampfbad, Sanarium, Gartenhaussauna und Eisbrunnen bieten alles, was man zum Saunieren braucht. Im Ruheraum kann anschließend entspannt werden.

Nicht nur für Schwimmbegeisterte - wer es ruhiger angehen möchte, findet in der Sauna Raum zum Relaxen.
Nicht nur für Schwimmbegeisterte - wer es ruhiger angehen möchte, findet in der Sauna Raum zum Relaxen. © Dresdner Bäder GmbH

Öffnungszeiten

Öffentliches Schwimmen und Saunalandschaft
Montag bis Samstag: 10-22 Uhr
Sonntag: 10-21 Uhr

Zusätzliche Angaben finden Sie auch auf der Homepage.

Eintrittspreise

Schwimmen
Frühschwimmen 1h: Erwachsene 3,50 €
Sporttarif 1,5h: Erwachsene 4,50 €, Ermäßigte 3,50 €, Kinder** 2€

Bei Überschreitung des 1,5‑h-Tarifs ist eine Nachzahlung fällig.

Sauna
3h Erwachsene: 18 Euro, Ermäßigte: 17 Euro, Kinder**: 9 Euro

Bei Überschreitung des 3‑h-Tarifs ist eine Nachzahlung fällig.

**Kinder und Jugendliche bis einschließlich 16 Jahre, Schüler/-innen bis 21 Jahre; Kinder bis 1m Körpergröße haben freien Eintritt

Tickets gibt es an der Badkasse und im Webshop.

Anreise/Parken

Schwimmsportkomplex Freiberger Platz
Freiberger Platz 1a
01067 Dresden

Anreise mit ÖPNV
Straßenbahnlinie 12 bis "Schwimmhalle Freiberger Platz"