Freizeiterlebnis: Filmnächte am Elbufer

Deutschlands größtes Open-Air-Kino-Festival bietet neben aktuellen und historischen Kinofilmen Konzerte mit aktuellen Stars.

Von Frank Thümmler
2020 durften nicht so viele Zuschauer zu den Filmnächten wie auf diesem Bild.
2020 durften nicht so viele Zuschauer zu den Filmnächten wie auf diesem Bild. © dpa/Oliver Killig

Eine kurze Beschreibung

Die Filmnächte am Elbufer finden mit jährlich über 240.000 Besuchern an insgesamt rund 60 Sommertagen statt. Neben den Filmaufführungen gibt es zahlreiche Konzerte namhafter Künstler, unter anderem auch die Kaisermania mit Roland Kaiser. Die Filmnächte finden seit 1991 alljährlich im Sommer am Neustädter Elbufer, direkt gegenüber der historischen Altstadt in Dresden statt. Normalerweise laden 3.800 Sitzplätze plus 400 in einem überdachten Gastronomiebereich zum Film- und Musikgenuss ein, bei Konzerten finden bis zu 12.000 Zuschauer Platz.

Öffnungszeiten

Zeitraum: Juli bis September.
Öffnungszeiten sind abhängig vom Programm der Filmnächte, dass Sie hier finden.

Anreise/Parken

Das Filmnächte Gelände liegt zwischen Augustusbrücke und Carolabrücke,
ÖPNV: Die Straßenbahnlinien 3 (vom Neustädter Bahnhof und vom Hauptbahnhof), 7 und 8 führen zur Haltestelle Carolaplatz. Von dort ist es ein kleiner Fußmarsch hinunter zur Elbe und zum Filmnächte-Gelände. Die ebenfalls nur wenige Meter vom Filmnächte-Gelände gelegene Haltestelle „Neustädter Markt“ ist mit den Straßenbahnlinien 4 und 9 zu erreichen.
Auto: Empfohlene Parkplätze (Anzahl limitiert) sind an der Wigardstraße/Theresienstraße/Schießgasse/Sarrasanistraße. ÖPNV ist empfehlenswerter.

Eintrittspreise

Abhängig vom Programm.