Diese Freizeit- und Kultureinrichtungen öffnen am Wochenende

Am Mittwoch hat die Staatsregierung Lockerungen beschlossen. Welche Veranstaltungsorte in Ostsachsen man ab Freitag wieder besuchen kann.

Der Spielplan ist da. Die letzte Entscheidung, ob die Semperoper am Wochenende öffnet, trifft das Kabinett am Mittwoch.
Der Spielplan ist da. Die letzte Entscheidung, ob die Semperoper am Wochenende öffnet, trifft das Kabinett am Mittwoch. © PR

Noch bevor es am Mittwoch von der sächsischen Staatsregierung offiziell beschlossen wurde, haben zahlreiche Kultur- und Freizeitstätten in Ostsachsen die absehbare Rücknahme von Schließungen ab dem 14. Januar vorweggenommen und verschiedene Angebote geplant. Zugangsvoraussetzung wird in den meisten Fällen die 2G-plus-Regelung sein. Das ist bis jetzt bekannt:

Sport- und Freizeitangebote

Die Eisbahn an der EnergieVerbund Arena in Dresden.
Die Eisbahn an der EnergieVerbund Arena in Dresden. © PR

Besonders schnell war das Hains in Freital: Schon am Wochenende gab man bekannt, dass die Eisbahn bereits am Freitag, 14. Januar, um 10 Uhr öffnen soll. Am Freitag findet auch die Eisdisco ab 17 Uhr statt. Auch die Bowlingbahn ist geöffnet.

Die EnergieVerbund Arena in Dresden im Sportpark Ostra setzt die Saison ab Sonnabend auf der 333 Meter langen Eisschnelllaufbahn im Sportpark Ostra fort. Für die Buchung einer zweistündigen Eislaufzeit ist eine digitale Reservierung unter www.dresden.de/eislaufen notwendig. Der Zutritt erfolgt unter 2G-Bedingungen. Die Eis-Disco und das Eisstock-Angebot pausieren bis auf Weiteres.

Am Konzertplatz Weißer Hirsch in Dresden wird es in diesem Winter kein Eislaufen mehr geben. Die Gastronomie ist aber am Freitag und am Wochenende geöffnet.

Die Eisarenen in Weißwasser und Jonsdorf haben ihre Öffnungszeiten noch nicht aktualisiert, ebenso das Waldstadion Niesky. Dort findet sich aber der Hinweis, dass 10-bis 15-Jährige schon seit Dezember auf die Eisfläche dürfen.

Die Skigebiete im Freistaat dürfen ab dem Wochenende endlich öffnen. Sachsen war das einzige Bundesland, das den Betrieb von Skiliften bisher als Corona-Schutzmaßnahme untersagt hatte. Aber wegen wirtschatlicher Unwägbarkeiten bleiben die Lifte an der Lausche in Waltersdorf geschlossen. Wer in Sachsen Ski fahren will, wird vor allem im Erzgebirge fündig.

Turisede, bekannt auch als Kulturinsel Einsiedel, öffnet am Sonnabend erstmals wieder. Im Freizeitpark Oskarshausen geht es dieses Wochenende noch nicht wieder los.

Die Erlebniswelt Meißen und die Sternwarte Radebeul bieten ebenfalls am Wochenende ein Programm an.

Viele Attraktionen wie der Saurierpark Kleinwelka oder der Findlingspark Nochten befinden sich ohnehin in der Winterruhe.


Konzerthäuser

Im Kulturpalast spielt am Wochenende die Dresdner Philharmonie.
Im Kulturpalast spielt am Wochenende die Dresdner Philharmonie. © SZ/Youssef Safwan

Groß startet der Dresdner Kulturpalast am Wochenende: Am Sonnabend (19.30 Uhr) und Sonntag (18 Uhr) spielen die Dresdner Philharmonie und Olivier Latry an der Orgel das Konzert "Aus der Neuen Welt". Am Sonntagvormittag gibt es außerdem ein Familienkonzert.

Im Dresdner Jazzclub Blue Note soll es laut Ankündigung am Wochenende wieder losgehen. Für den Jazzclub Tonne gibt es am Wochenende noch kein Programm.

Ein Kinderkonzert findet am Sonntagvormittag im Theater Zittau statt.


Kinos

© PR

Hier war die Filmpalast-Gruppe mit ihren Standorten in Bautzen, Zittau, Riesa, Görlitz, Meißen und Pirna am schnellsten und hatte schon am Montag das neue Wochenendprogramm parat.

Auch die anderen großen Kinos in Ostsachsen werden öffnen. Der Ufa-Palast in Dresden startet am Freitag mit "Spencer", im Cinemaxx flimmert es ab Sonnabendvormittag.

Schon am Freitag kann man im Filmtheater Ebersbach "Lieber Thomas" sehen, am Sonntag "Die Schule der magischen Tiere".

Zahlreiche Kinos kamen nicht so schnell aus den Startlöchern und hatten Stand Mittwoch noch kein aktuelles Programm vorzuweisen.


Museen und Ausstellungen

Das große Zittauer Fastentuch kann wieder besichtigt werden.
Das große Zittauer Fastentuch kann wieder besichtigt werden. © Museum

Die Museen in Sachsen sollen ab dem Wochenende wieder öffnen dürfen.

Dazu gehörten die Staatlichen Kunstsammlungen, die von einer "Schließzeit" bis 14. Januar schreiben. Somit kann man ab Sonnabend in Dresden etwa auch noch Weihnachten im Jägerhof gesehen werden, was im Advent bekanntlich nicht ging.

Die Museen der Stadt Dresden öffnen am Sonnabend, 15. Januar wieder ihre Türen für Besucher zu den regulären Zeiten, teilte die Stadt am Mittwoch mit.

Mit einer Öffnung zum Wochenende rechnen unter anderem die Museen der Stadt Zittau: Hier können dann wieder die berühmten Fastentücher oder das Franziskanerkloster besichtigt werden.

Im Haus der Presse an der Ostra-Allee in Dresden kann man ab Sonnabend wieder die Teilnehmer und Preisträger des 22. Deutschen Karikaturenpreises anschauen.

Im Erich-Kästner-Museum in Dresden kann man sich ab Sonntag wieder auf die Spuren des bekannten Schriftstellers begeben.

Die Vorfreude aufs Öffnen ist dabei groß: „Die sächsischen Museen sind nicht nur unverzichtbare Orte der Begegnung – sie sind vor allem sichere Orte und das in jeglicher Hinsicht“, heißt es in einer Mitteilung des Sächsischen Museumsbundes.

Zu den Häusern, die am Wochenende noch geschlossen sind, zählen das Panometer Dresden, das Museum der Westlausitz in Kamenz und das Sorbische Museum in Bautzen.


Theater

Szenenfoto aus "Das beste von Herricht und Preil" im Hoftheater Weißig. Wenn die Verordnung es erlaubt, ist es schon am Freitag zu sehen.
Szenenfoto aus "Das beste von Herricht und Preil" im Hoftheater Weißig. Wenn die Verordnung es erlaubt, ist es schon am Freitag zu sehen. © PR

Die Theater scheinen am dringensten auf die Wiedereröffnung gewartet zu haben. Viele Häuser bieten ab dem Wochenende ein vielfältiges Programm, auch Premieren sind darunter. Ein Überblick:

  • Das Staatsschauspiel Dresden beginnt mit zwei Premieren: am Sonnabend und Sonntag im Großen Haus (jeweils 19.30 Uhr) mit "Alice" und im Kleinen Haus zu den gleichen Zeiten mit dem musikalischen Hochzeitsdrama "Liebe ohne Leiden".

  • Die Semperoper Dresden nimmt den Spielplan am Sonntagvormittag mit dem 5. Symphoniekonzert der Staatskapelle auf. Am Abend folgt die Kammeroper "Die Kahle Sängerin" in Semper 2. Der Kartenverkauf für das Traditionshaus startet am Freitag um 10 Uhr.

  • Im Festspielhaus Hellerau gibt am Sonnabend einen Workshop, eine Podiumsdiskussion und das Tanzstück "Über die Mauer", das auch am Sonntag gezeigt wird.

  • Das Dresdner Societätstheater hat am Freitag und Sonnabend das vieldiskutierte Stück "Die Buchhändlerin", am Sonnabend auch "Macbeth" im Programm.

  • Im Theater Junge Generation Dresden steht am Wochenende die Premiere von "Der Mond schien blau" (ab 6) auf dem Plan, eine Wunscherfüllungssuche zwischen virtuellem und analogem Raum. Am Sonntag wird auch "Die Sprache des Wassers" (ab 12) geboten. Karten gibt es für das Auftaktwochenende bereits nicht mehr.

  • Das Mittelsächsische Theater Freiberg feiert den Wiederbeginn am Sonntag um 19 Uhr mit der heiteren Komödie "Zwei Lügen, eine Wahrheit".

  • Das Hoftheater in Dresden-Weißig startet am Freitag mit "Das Beste von Herricht und Preil", dafür gibt es Restkarten. Die Loriotabende, die Sonnabend und Sonntag gleich viermal auf dem Programm stehen, sind ausverkauft.

  • In den Landesbühnen Sachsen in Radebeul gibt es am Sonnabend das Schauspiel "Diplomatie" zu sehen. "Der zerbrochene Krug" am Sonntag bleibt abgesagt.

  • Das Deutsch-Sorbische Volkstheater in Bautzen hat am Wochenende gleich vier verschiedene Stücke im Programm, darunter drei Komödien, etwa am Sonntag "Und ewig rauschen die Gelder" um 15 Uhr im großen Haus. Mit dem Puppentheaterstück "Ein Schaf fürs Leben" am Sonntag 16 Uhr im Burgtheater ist auch etwas für die Kleinen ab vier dabei. Karten gibt es noch für alle Aufführungen.

  • Die Herkuleskeule Dresden eröffnet am Sonnabend mit "Hüttenkäse" (um 17 und 20 Uhr), von da an geht es täglich weiter im Kabarett-Spielplan.

  • Das Gerhart-Hauptmann-Theater bringt am Sonnabend die Tanz-Premiere "Zerinnerung" auf die Görlitzer Bühne, es wird auch Sonntagnachmittag aufgeführt. In Zittau ist am Sonnabend "Offene Zweierbeziehung zu sehen. Die musikalische Lesebühne "Hospitalstraße" wurde abgesagt.

  • Auch das Dresnder Travestie-Theater Carte Blanche öffnet am Wochenende mit verschiedenen Programmen wieder seine Türen.

  • Ebenfalls Programme bieten das Theaterhaus Rudi in Dresden, der Kulturhafen Dresden und die Spielbühne Freital.

Die Hinweise wurden am Mittwoch um 18 Uhr zuletzt aktualisiert.

Das bedeutet 2G-Plus: Geimpfte und Genesene brauchen für den Zutritt einen zusätzlichen Test oder eine Boosterimpfung. Wer unter 18 Jahre alt ist oder erst vor maximal drei Monaten genesen oder doppelt geimpft worden ist, braucht keinen Test.


Alle Termine und Tipps zur Freizeitgestaltung finden Sie auf dem Veranstaltungsportal Augusto.